Hans-Jörg Vogel im Museum Tor zur Urzeit e.V. ; 2015 zur Eröffnung der Teilausstellung KRYPTOZOOLOGIE im Museum
Hans-Jörg Vogel im Museum Tor zur Urzeit e.V. ; 2015 zur Eröffnung der Teilausstellung KRYPTOZOOLOGIE im Museum

Hans-Jörg Vogel

Jahrgang 1959; 1978 Abitur erfolgreich abgelegt; Fachschulstudium Jura 1986 erfolgreich beendet; nach der sogenannten Wende weitere erfolgreiche Berufsausbildungen zum Landschaftsgärtner im GaLaBau und zum Luftsicherheitsassistenten nach § 8 LuftSiG; heute tätig in der Fridericus Servicegesellschaft der Preußischen Schlösser und Gärten mbH.

Seit über 40 Jahren befasse ich mich mit den verschiedensten Rätseln auf unserer Erde. Seit 1999 ist mein Hauptforschungsgebiet die Kryptozoologie.

In den von mir herausgebrachten ehemaligen kryptozoologischen Zeitschriften PTERODACTYLUS und Der Kryptozoologie Report habe ich in den letzten Jahrzehnten versucht, die Forschungsergebnisse verschiedener Kryptozoologen und auch meiner Wenigkeit zusammen zufassen und  zu dokumentieren.

Die beiden ehemaligen Zeitschriften bildeten die Grundlage für die Idee und die Umsetzung des neuen Projektes: Herausgabe des jährlich erscheinenden  Jahrbuchs für Kryptozoologie!


Hans-Jörg Vogel ist Mitglied im Netzwerk für Kryptozoologie

Beschäftigung mit kryptozoologischen Themen seit 1999

- 1999 - Gründung und Herausgabe der kryptozoologischen Zeitschrift PTERODACTYLUS

- der PTERODACTYLUS erschien von 1999 bis 2005 (siehe Titelseiten in der Fotogalerie)

- 2003 - Vorbereitung und Durchführung des ersten Kryptozoologie Seminars in Berlin (Archenhold-Sternwarte)


Wird in Kürze vervollständigt

Fotogalerie

Hinweis: Die Ausgaben der ehemaligen kryptozoologischen Zeitschrift PTERODACTYLUS liegen in digitaler Form vor. Bei Interesse melden Sie sich bitte über folgende Mailadresse bei mir: der-kryptozoologie-report(at)gmx.de !

Hans-Jörg Vogel auf den Spuren der Dinosaurier

Ende der 90er Jahre hatte ich in Namibia die Gelegenheit, einige Orte zu besuchen, die Nachlassenschaften von Dinosauriern aufwiesen. Hauptsächlich ging es hier um vorhandene versteinerte Spuren. Auf der sogenannten "Dinosaurier-Farm" wurden wir herzlich empfangen und konnten uns umschauen.

  • auf der Farm Otjihaenamaparero befinden sich zwei kreuzende Spuren

  • insgesamt mehr als 30 Abdrücke

  • individuelle Abdrücke sind etwa 45 mal 35 Zentimeter groß

  • die längere Spur der beiden ist ca. 28 Meter lang

  • der Abstand zwischen den einzelnen Fußabdrücken beträgt 70 bis 90 Zentimeter

  • weiterhin gibt es noch eine Reihe von individuellen Abdrücken, sowie einige Spuren mit kleineren Abdrücken von etwa sieben Zentimetern Länge und einer Schrittweite von 28 bis 33 Zentimeter

  • alle Spuren bestehen aus Abdrücken von einem drei-zehigen Fuß, und ihre Anordnung lässt darauf schließen, dass sie von den Hinterfüßen eines halbwegs aufrecht gehenden Tieres hinterlassen wurden

  • leider wurden bisher keine Knochen von solchen Tieren in der Gegend gefunden, so dass die Wissenschaftler nur mit Vergleichen von anderen Fundstätten arbeiten können

  • aus Vergleichen kann geschlossen werden, dass die Dinosaurier, die ihre Spuren auf der Farm Otjihaenamaparero hinterlassen haben, zur Ordnung > THERAPODA < zählen, der alle Fleischfresser angehören

  • die Ausmaße und die Tiefe der Abdrücke weisen darauf hin, dass die Tiere eine beträchtliche Größe gehabt haben müssen

Alter der Dinosaurierspuren ca. 219 Millionen Jahre.

Große Spuren: > CERATOSAURIA <

Kleine Spuren: > SYNTARSUS <

Quellen:

Gührich, G. (1926): Über Saurier-Fährten aus dem Etjo - Sandstein, von Südafrika. Palänt. z., 8(1), 112-120

Lockley, M. (1991): Tracking Dinosaurs. 238 pp, Cambridge University Press, Cambridge.


Quelle des Textes:

Homepage von Adele und Reinhold Strobel; Dinosaur's Tracks GÄSTEFARM in Namibia;

https://www.dinosaurstracks-guestfarm.com/

Reservierung & Informationen:

B&B / Bed & Breakfast / Gästehaus / Camping- und Picknickplatz

Gästefarm DINOSAUR'S TRACKS - Otjihaenamaparero -

Familie Reinhold Strobel
S 21° 02' 24" E 16° 24' 02"

P.O. BOX 5, KALKFELD / NAMIBIA

Mobilphone: +264(0)814622983

(Stand: 02.04.2020)

Mein Dank gilt der Familie Strobel für die Erlaubnis, die Informationen und Bilder ihrer Homepage hier mit verwenden zu dürfen!


Fotos: M.E. und Hans-Jörg Vogel /1998
Fotos: M.E. und Hans-Jörg Vogel /1998
Bildquelle: Homepage Familie Strobel - Gästefarm DINOSAUR'S TRACKS - Otjihaenamaparero
Bildquelle: Homepage Familie Strobel - Gästefarm DINOSAUR'S TRACKS - Otjihaenamaparero

Expeditionen und Touren durch Namibia

Werner Schlierkamp - Paradies-Namibia / Privat geführte Rundreisen -

Für Interessenten an Touren durch Namibia ist die nachfolgende Adresse, der nachfolgende Ansprechpartner sehr zu empfehlen. Habe bereits mehrere Touren mit ihm unternommen!


Einfach zugelaufen.... :-)
Einfach zugelaufen.... :-)

Seit 2015 als verantwortlicher Kurator für die Kryptozoologie-Ausstellung im Museum Tor zur Urzeit e.V. in Brügge zuständig

Die Ausstellung ist ein Projekt des Netzwerks für Kryptozoologie


Quelle Foto: Homepage des NfK
Quelle Foto: Homepage des NfK
Seit 2019 - Mitarbeit in der Redaktion des Jahrbuchs für Kryptozoologie

Das Jahrbuch für Kryptozoologie ist ein Projekt des Netzwerks für Kryptozoologie

Für dieses Projekt suchen wir immer Autoren und Mitarbeiter.
Interessenten finden hier unseren Call for Papers und Hinweise für Autoren:
1. PDF-Datei: Hinweise für Autoren in Deutsch
2. PDF-Datei: Hinweise für Autoren in Englisch
3. PDF-Datei: Call for Papers in Deutsch 

Interessenten können sich über folgende Mailadresse melden:  der-kryptozoologie-report(at)gmx.de

Alles über und zum Netzwerk für Kryptozoologie hier:

Das letzte Selfie :-)